Das Buch Hiob im Leseservice Volxbibel Kapitel 03

Das Buch Hiob im Leseservice Volxbibel Kapitel 03

Jochen Nuding [ Vorleser Leseservice Volxbibel ]

Hiob schiebt den Depri

Wenn du dich über diesen Titel hier wunderst, mich wundert dieser nicht, nachdem, was Hiob alles von jetzt auf nachher erleben musste - aber gut, dass du hier gelandet bist im Beitrag drei zur absolut krassen Geschichte von Hiob aus "Das Buch Hiob im Leseservice Volxbibel Kapitel 03", zu welchem ich hier kurz spontane Gedanken notieren möchte.

Hiob hatte seine Freunde zu besuch, die satte 7 Tage und Nächte mit ihm in seinem Wohnzimmer mit gelitten hatte. Sein Depri-Zustand [ Depression ist damit sicher gemeint ] muss ihnen wohl dermaßen die Sprache verschlagen haben, jedenfalls redeten sie solange kein Wort, sondern hingen nur so zusammen rum. Ob das chillen war? Danach war es ihnen eher nicht zumute, denke ich. Nach den 7 Tagen und Nächten kotzte sich Hiob so richtig vor seinen Freunden aus, die sich das auch anhörten und einzeln darauf reagierten, klar, wäre heute nicht anders bei guten Freunden, oder?

Hiob stellte sich selbst in Frage und alles Glück, nach was sein Leben seither aussah auch. Konkret hatte er sich wohl mit einem "letzten" Wunsch an seinen Gott gewandt, dem er immer noch Respekt zollte, den er aber in seinem Handeln ihm selber gegenüber nicht mehr verstehen konnte, und deshalb auf die Idee kam, bei ihm um die Löschung seiner Geburt, seines ganzen Geburtstages und damit seiner Existenz an sich zu bitten. Warum? Um einfach das alles, was sich jetzt so plötzlich "aus heiterem Himmel" ganz unerwartet in seinem Leben ereignet hatte und auf ihn hereinbrach, und was er alles nicht mehr nachvollziehen konnte, zu Ende zu bringen. Er selber wollte es nicht selbstständig zu Ende bringen. Daran erkennt man noch den "Rest-Respekt", der immer noch in ihm lebte seinem Gott gegenüber. Aber genau um diesen Rest-Respekt geht es, der macht ja den Unterschied. Hätte er auf den Rat seiner Frau gehört, wäre er schon nicht mehr unter den Lebenden, weil er dann sein Leben selbst beendet hätte und damit auch erklärt hätte, dass all sein Respekt vor dem lebendigen Gott, für den er seither gelebt hatte - vergeblich gewesen wäre und es diesen möglicher Weise doch gar nicht gibt, oder der sich gegen ihn gestellt haben muss - aus ihm unerklärlichen Gründen. Er sah keine Chance, da jemals wieder heraus zu kommen. Im Prinzip war er schon genau da oder zumindest ganz kurz davor, wo der Typ, der ihm das eingebrockt hatte, ihn auch hin haben wollte.

Für den Fall, dass du jetzt nur "Bahnhof" oder "Himmelspforte" verstehst, blätter unten einfach ein bis zwei Beiträge zurück und lies zuerst dort weiter und komm dann vorwärts blätternd wieder hier her zurück ... dann wird es klarer!

Den Titel hier habe ich übrigens aus der Volxbibel direkt hierher "übernommen", wie du im Bild unten sehen kannst. Das hatte ich mir so vorgenommen, weil die Titel recht vielsagend und den Inhalt gut beschreibend gewählt wurden. Und darum geht es ja direkt jetzt auch hier - vor allem, was dieser heute mit mir und mit dir zu tun haben könnte.

Hiob hatte sein ganzes Leben bereits mit Gott gelebt. Ihm immer, überall und für alles seinen Respekt gezollt. Sich keine Fehler erlaubt oder es mal nicht so genau genommen. Das würde ich übrigens niemals schaffen. Da traue ich mir selber nicht über den Weg. Also Hiob muss echt eine harte Socke gewesen sein, wie man so schön sagt. Einfach krass. Gott kannte ihn ganz genau. Hatte immer ein Auge auf ihn und hat ihn fett gesegnet in seiner Ehe, Familie und bei allem, was er anpackte. Das war sein all-tägliches Leben mit seinem Gott. Um allen Mist, um jedes krumme Ding oder jede Hinterfotzigkeit machte er ganz bewusst einen so großen Bogen, dass es keine Auswirkungen, geschweige denn einen Platz in seinem Denken und Leben gehabt hätte. Das wird im Text auch klar, dass Gott selber das genau wusste, es genau so sah und Hiob es aus Gottes Sicht niemals verdient hätte, so leiden zu müssen - uff, das hat mich beruhigt. Aber Hiob wusste ja nichts von der fiesen Masche, die der Typ bei Gott gegen ihn ins Laufen oder Fallen gebracht hatte. Er hatte keine Ahnung, dass er getestet wurde, weil Gott dem Typ beweisen wollte, dass er ein Versager ist mit seinem Stolz und seiner überheblichen Art mit der er sich von seinem Gott und Schöpfer abgewandt hatte.

Weil Hiob nichts davon wusste, konnte er sich auch beim besten Willen, Grübeln und im "Austausch" mit seinen engen Freunden, deren "zu ihm Halten" er übrigens auch in Frage stellte, nicht erklären, womit er das verdient haben könnte. Genau genommen konnte sich das niemand erklären. Hiob litt real darunter, es traf ihn wirklich sehr, sehr hart, kennst du das auch? Fühlst du dich auch manchmal oder oft oder meistens so?

Hiob zog sich damit auch nicht zurück, er versteckte das noch nicht mal - sondern saß da auf der Straße und "leckte" seine Wunden. Er zeigte damit allen - und alle kannten ihn ja auch: "So geht es mir gerade! Warum weiß ich nicht! Kann mir das jemand mal erklären - bitte!" Sein ganzen Leben schien komplett sinnlos, vergeblich, wertlos, nutzlos, unsinnig und was noch alles, geworden zu sein. Wenn dieser Gott nicht mehr segnend und positiv auf seinen echten und von Herzen kommenden Respekt ihm gegenüber reagierte, wusste er einfach nicht was das alles noch soll. Also was dieser Gott dann überhaupt von ihm wollte und um was es dem dann wohl ging - weil er sich einfach keiner Schuld und keinem Mist bewusst war. Er prüfte selber ständig und dauern sein eigenes Herz, das war sein Lebensstil - und da war nichts - sein Herz war wirklich rein vor Gott, das wusste nicht nur er. Das wussten eigentlich alle -auch Gott!

Der Typ, der ungebeten in der Himmelsversammlung der Mächtigsten auftauchte, wusste das auch und wollte das aber absichtlich und ganz bewusst ändern - nur um seine eigene Position Gott gegenüber zu stärken. Das allein war sein Ziel. Es ging dem Typ NUR um sich selbst - niemals um den Menschen oder um Hiob. Dieser Typ wollte und das will er bis heute immer noch: Gottes Schöpfung einfach zerstören und nichts anderes. Das ist das, was Hiob einfach nicht wusste und heute geht das vielen genau so. Wusstest du das? Wenn nein - warum wusstest du das noch nicht? Wenn ja - was ändert sich dadurch für dich? Nichts ???
Das Buch Hiob im Leseservice Volxbibel - Das Bild zum Beitrag Kapitel 03 zeigt den Ausschnitt aus der gedruckten Volxbibel AT & NT 2014 mit den Texten von Martin Dreyer, hier vorgelesen von Jochen Nuding

Podcasts zum aktuellen Buch über Hiob

Diese krasse Frage, die dieser Bericht über den Mann Hiob und seine Familie durch seine Katastrophen-Lage hier aufwirft, ist die immer und überall brennende Frage des, meines und deines Lebens. Sich damit zu beschäftigen und sie nicht beiseite zu schieben, wäre eine der besten Reaktionen darauf. Hier kannst du mit dem Kapitel 03 zu welchem dieser Beitrag verfasst wurde, damit auch gleich beginne zu Hören:

https://hearthis.at/jochen-n-nehcoj/vb-hiob-03-2022-02-08-08-29-44-145/

Sinnvoll, auch um alles besser zu verstehen und die Zusammenhänge klarer zu bekommen, beginne doch einfach das Buch Hiob von vorne zu hören ab hier:

https://hearthis.at/jochen-n-nehcoj/set/leseservice-volxbibel-das-buch-hiob/

Volxbibel als Hörbuch, Audiobuch oder Podcast

Alles bisher vorgelesenen aus dem Alten Testament [ AT ] kannst du dir jederzeit ab hier aufs Ohr und ins Herz streamen. Die Reihenfolge ist dabei identisch mit der Reihenfolge der Bücher im gedruckten Buch:

https://hearthis.at/group/190302/leseservice-at-volxbibel-2014-von-martin-dreyer/

Das Neue Testament [ NT ], welches den Weg, die Inhalte und Ziele aller unglaublich neuen Möglichkeiten aus dem neuen Bund heraus enthält und beschreibt, der ab dann nur noch in Jesus als einzige und "ewige" Lösung für dich und alle Menschen aus allen Nationen als kostenloses Angebot und nur als Geschenk jederzeit annehmbar bereit steht, hörst du detailliert ab hier:

https://hearthis.at/group/190371/leseservice-nt-volxbibel-2014-von-martin-dreyer/

Alle bisherige Tracks als Sammlung aus der Volxbibel [ AT & NT 2014 ] mit den modernen Texten von Martin Dreyer, vorgelesen von Jochen Nuding, findest du jederzeit und völlig kostenfrei hier:

https://hearthis.at/group/167385/volxbibel-at-nt-2014-von-martin-dreyer/

Darin streamst du dann automatisch zuerst das Alte [ AT ] und dann das Neue Testament [ NT ], deren Bücher in der gleichen Reihenfolge wie in der Druckvorlage hörbar sind.

Einen 24 Stunden Live-Stream aller bisheriger Tracks, Audiobooks, Audiobücher, Hörbücher oder Podcasts - viele Worte für eine ähnliche Sachen, läuft übrigens hier non-stopp für dich - jederzeit - überall und genauso völlig kostenfrei:

https://hearthis.at/jochen-n-nehcoj/live/

Infos rund um den Leseservice Volxbibel

Weitere Infos zum Leseservice Volxbibel, und auch zum Vorleser, sowie eine Übersicht aller bereits verfügbaren Bücher findest du im privaten Blog über den Link unter dem Titel "Übersicht & Infos".


Vielen Dank für dein Interesse.


Lass dich nicht von deinem Respekt gegenüber deinem lebendigen Schöpfer abbringen - niemals! Wenn dir dieser Respekt seither abgeht, weil dir die Zusammenhänge vielleicht nicht bewusst waren, Beginne ein fach jetzt damit deinen Respekt auszudrücken - auch wenn es nur eine "vernünftige" Reaktion sein sollte - bleib dran und mein es ernst damit - unglaubliches wird dadurch für dich in Bewegung kommen, dessen bin ich mir dann sicher!

Jochen


Übersicht & Infos

https://nuding-net.de/2021/02/17/volxbibel-leseservice-auf-hearthis/

Voriger Beitrag

https://telegra.ph/Das-Buch-Hiob-im-Leseservice-Volxbibel-Kapitel-02-02-09

Nächster Beitrag

https://telegra.ph/Das-Buch-Hiob-im-Leseservice-Volxbibel-Kapitel-04-02-11

--

Der Link zum nächsten Beitrag erscheint hier, sobald die nächste Aufnahme und Veröffentlichung im Leseservice Volxbibel stattgefunden hat.