❗️Australien: Gesetz erlaubt Polizei und Behörden Bürger aus medizinischen Gründen zu entführen und mit Gewalt zu impfen!

❗️Australien: Gesetz erlaubt Polizei und Behörden Bürger aus medizinischen Gründen zu entführen und mit Gewalt zu impfen!

Daniel Prinz

Das west-australische Gesetz über die öffentliche Gesundheit von 2016 wurde am 12. September 2020 aktualisiert und wird nun in die Tat umgesetzt. Es entfesselt ab sofort legitimierte Gräueltaten eines medizinischen Polizeistaats! Dieses Gesetz für West-Australien verleiht den Strafverfolgungsbehörden und anderen "Bevollmächtigten" weitreichende neue Befugnisse, um gewaltsam jeden, den sie wollen, zurückzuhalten, zu isolieren und sogar gegen seinen Willen zu impfen. Die neuen Befugnisse gehen so weit, dass sie den Strafverfolgungsbehörden die rechtliche Befugnis geben, "alles zu entfernen, was die Person trägt, einschließlich der Unterwäsche". Das Ausmaß erreicht nun eine ganz neue "Qual-ität"...

Festnehmen, mit Gewalt festhalten, Kleidung vom Leib entfernen und zwangsimpfen

Bevollmächtigte der west-australischen Regierung können Erwachsene oder Kinder medizinisch entführen und diese zwingen, sich einer ärztlichen Beobachtung, Untersuchung, medizinischen Behandlung oder Zwangsimpfung zu unterziehen. Das Gesetz erlaubt es den Beamten, "angemessene Gewalt" anzuwenden, um sicherzustellen, dass Bürger der Richtlinie der öffentlichen Gesundheit nachkommen. Die Beamten können "die Person, auf die sich die Anweisung bezieht, festnehmen und in Gewahrsam nehmen" und diese Person sogar für medizinische Experimente, das erzwungene Ausziehen ihrer Kleidung und für Zwangsimpfungen umsiedeln. Das Gesetz gliedert sich in drei Teile, in denen erläutert wird, wie die Behörden dabei vorgehen sollen.

Gemäß Teil 11 Abschnitt 2 der Befugnisse (siehe Seiten 117-119 der pdf-Datei) bei schweren Vorfällen im Bereich der öffentlichen Gesundheit können die Behörden den Betroffenen zwangsimpfen und "alles entfernen, was die Person trägt". Weigert sich der Betroffene, seine Kleidung zu entfernen, können die Behörden ihm die Kleidung vom Leib reißen, auch die Unterwäsche.

Das Entkleiden von Menschen und ihrer Würde endet aber nicht damit, dass Behörden Erwachsene missbrauchen. Das Gesetz fährt fort: "Wenn es sich bei der relevanten Person um ein Kind oder eine behinderte Person handelt, muss dies (das Ausziehen der Kleidung), wenn möglich, in Anwesenheit einer verantwortlichen Person oder einer anderen Person erfolgen, die das Kind oder die behinderte Person unterstützen und seine oder ihre Interessen vertreten kann".

Solche Maßnahmen drohen uns auch in Europa

Diese abscheulichen Vergewaltigungen, Misshandlungen und medizinischen Entführungen sind offen erlaubt, solange die Regierung West-Australiens den Notstand im Bereich der öffentlichen Gesundheit ausrufen kann, wie es Australien und die meisten anderen Regierungen als Reaktion auf das inszenierte Corona-Theater getan haben. Australien wird, wie viele andere Regierungen auch, diese neu delegierten Befugnisse nicht ohne weiteres aufgeben. Solange es Menschen gibt, wird die Gefahr einer "Virusinfektion" fortbestehen, und die Regierungen werden diese Angst nutzen, um jeden zu missbrauchen, den sie wollen.

Erzwungene medizinische Experimente in Australien verstoßen gegen internationale Menschenrechte

Die neuen experimentellen Medikamente und Impfstoffe, die auf die Schnelle zur Verfügung gestellt werden, werden den Australiern - und bald auch dem Rest der Welt! - aufgezwungen werden. Der australische Premierminister Scott Morrison sagte, ein Coronavirus-Impfstoff werde "so obligatorisch wie möglich" gemacht. Gemäß diesen Notfallanordnungen des öffentlichen Gesundheitswesens kann jeder, der anderer Meinung ist, zusammengetrieben und isoliert, seine Kleidung entfernt, sein Körper medizinischen Experimenten und Zwangsinjektionen unterzogen werden. Das sind nun Zustände, wie wir sie bisher nur von tyrannischen Regimes kennen. Einfach unfassbar, wie das alles unter dem Deckmantel einer Pseudo-Pandemie geschehen kann!

Angesichts dieses Präzedenzfalls und der Tatsache, dass die Notstandsverordnungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit nach Gutdünken des Establishments am besten auf ewig Bestand haben sollen, sollten die Menschen weltweit für ihre Rechte kämpfen, bevor sie noch mehr ihrer Menschenwürde beraubt, ihre Körper verletzt und irgendwann "staatlich legitimiert" ermordet werden!

Wenn Aufklärung und friedlicher Widerstand irgendwann nicht mehr weiterhelfen sollten, so müssen wir uns bald andere Strategien und Wege überlegen. Denn aufgeben ist keine Option!

Kritische Analysen und Hintergründe kostenlos:
👉 https://t.me/Daniel_Prinz_Offiziell


Vom Autor Daniel Prinz sind bisher zwei Bücher erschienen, 2014 der Bestseller „Wenn das die Deutschen wüssten…“ und Ende 2017 „Wenn das die Menschheit wüsste… wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!“ (drei Bände in einem). Beide Bücher – vor allem sein neueres Werk – sorgen für kontroverse Diskussionen und haben auch Stimmen aus bestimmten Kreisen auf den Plan gerufen, die die Verbreitung dieser Art
von Enthüllungen am liebsten verhindern wollen. Auch beim
Kopp-Verlag versandkostenfrei erhältlich. Zusätzlich als Kindle-Version und im ePub-Format verfügbar.

Quellen:

https://www.naturalnews.com/2020-09-29-australian-police-kidnap-people-remove-underwear-administer-vaccines.html

https://www.legislation.wa.gov.au/legislation/prod/filestore.nsf/FileURL/mrdoc_43155.pdf/$FILE/Public%20Health%20Act%202016%20-%20%5B00-k0-00%5D.pdf?OpenElement

Bild: Ddees.com

Vorige Artikel:

‼️ Persönliche Insiderinfo aus Regierungskreisen: Corona-Theater soll die nächsten 2 Jahre weitergehen - mit steten temporären Lockdown-Maßnahmen! Endziel: NWO

Die 21 Ziele der Illuminaten und des Komittees der 300