‼️ Persönliche Insiderinfo aus Regierungskreisen: Corona-Theater soll die nächsten 2 Jahre weitergehen - mit steten temporären Lockdown-Maßnahmen! Endziel: NWO

‼️ Persönliche Insiderinfo aus Regierungskreisen: Corona-Theater soll die nächsten 2 Jahre weitergehen - mit steten temporären Lockdown-Maßnahmen! Endziel: NWO

Das Prinz Telegramm (Daniel Prinz)

Liebe Leute, die nachfolgenden Informationen darf ich nach Rücksprache mit einer glaubhaften und direkten Insiderquelle publik machen, die in Kontakt mit hochrangigen Politikern steht:

Laut diesen Politikern soll das ganze Corona-Theater noch ca. die nächsten zwei Jahre weitergehen! In dieser Zeit soll es zu weiteren Lockdowns kommen, mit ein paar Lockerungen dazwischen, dann erneuten Lockdowns im Wechsel usw. Es könne zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht gesagt werden, wo es zu lokalen/regionalen Lockdowns kommen wird und ob es einen nationalen Lockdown geben wird, da die Politiker es selber (noch) nicht wissen sowie selbst wiederum nur begrenzt Infos erhalten und strikt nach Regieanweisungen der EU handeln, die auch oft kurzfristig erfolgen. Alles wird zentral von der EU vorgegeben und die einzelnen Länder haben dies dann umgehend brav umzusetzen.

Das Ziel ist es, durch dieses Corona-Schauspiel die Wirtschaft komplett an die Wand zu fahren, damit anschließend die endgültige NWO installiert werden kann, mit bargeldloser Gesellschaft, totaler Kontrolle etc. So wären am Ende weder Politiker noch Konzerne schuld an dem Crash, sondern dieser "Virus". So der Plan der Herrschenden zumindest.

Ich weiß, das mag jetzt hart und recht ernüchternd klingen, doch ich hätte die Infos nicht mit Euch geteilt, wenn meine Quelle nicht seriös und glaubhaft wäre.

Den Kopf nun in den Sand zu stecken ist jedoch keine Option!

Ich sehe durchaus eine reelle Chance, das mit zunehmenden Drangsalierungen mehr und mehr Leute aufwachen und protestieren, wenn nicht gar rebellieren werden. Ich hatte es zuvor schon mal gesagt: Der Masse geht es noch relativ zu gut! Die breite Masse da draußen ist nach wie vor corona- und obrigkeitshörig bis ins Knochenmark. Es muss richtig schmerzhaft werden, damit eine kritische Masse erreicht werden kann, von der wir aktuell noch weit entfernt sind, machen wir uns da bitte nichts vor, egal was manche Kanäle suggerieren mögen. Die paar hunderttausend bei den Demos - meinetwegen auch eine Million - sind immer noch eine kleine Minderheit im Vergleich zu 100 Mio. Einwohnern im deutschsprachigen Raum, auch wenn ein weiterer aufgewachter Teil nicht an den Demos teilnimmt.

Die "deutsche Frage" und die Souveränität

Da die "deutsche Frage" der fehlenden Souveränität eine Schlüsselfrage und der Schlüssel zum Weltfrieden ist, kommt hier auch die Frage nach einem Friedensvertrag wieder auf den Tisch. Diese rechtlich noch ungeklärte bzw. "schwebende" Situation Deutschlands haben die Alliierten einige Zeit nach offiziellem Ende des Zweiten Weltkriegs selbst erschaffen und hier müssen daher vor allem die USA für Klärung dieser Situation sorgen, die nach wie vor mit ihren Soldaten Deutschland besetzen!

Mich schreibt jede Woche irgendeine Gruppe/Bewegung an, und meint ihre Lösung sei die einzig richtige. Und es gibt dutzende solcher Gruppen da draußen, die alle sagen, der Weg der anderen sei falsch und man wüsste es doch besser. Allein schon dieses "Chaos" sorgt dafür, dass in diesem Punkt niemals ein Konsens erzielt werden kann und wird (seien wir hier bitte auch realistisch). Selbst die besten "Experten" unter uns wissen nicht, was es da zudem noch eventuell für geheime Absprachen zwischen den USA und der deutschen Regierung sowie mit der EU geben mag.

👉 Das heißt: die USA müssen uns die richtige Lösung aus diesem rechtlichen Dilemma vorgeben bzw. mindestens die nächsten Schritte mitteilen, die wir dann umsetzen können. Doch hierfür braucht es erst einmal genügend Leute aus der Bevölkerung, die die Nase gestrichen voll vom jetzigen System hat! Und das wird - wie oben bereits erwähnt - noch etwas dauern. Alles andere ist einfach nicht zielführend in meinen Augen, da wir uns sonst nur im Kreis drehen.

Was können wir jetzt noch tun?

✅ Der Kampf - der vor allem ein "spiritueller" Kampf ist - ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Was wir somit noch tun können, ist, unsere Mitmenschen weiterhin aufzuklären, wo es möglich ist, aber kein krampfhaftes Missionieren. Wer nicht aufwachen will, der wird auch nicht aufwachen bzw. eines Tages dann gewaltsam aus seinem Wachkoma gerissen (dann ist das halt so, daran können wir nichts ändern).

✅ Des weiteren können wir z.B. Spaziergänge und Mahnwachen vor den Botschaften der USA und Russland abhalten, unter der Woche und bundesweit! Die Kaiserfahnen bitte dabei weglassen, da die Masse zu sehr auf "Nazi" indoktriniert und dies daher eher kontraproduktiv ist. Auf Transparenten können andere Botschaften und Forderungen stehen ("BRD-Regime abschaffen", "Souveränität wieder herstellen" etc.). Diese Mahnwachen werden solange gehalten, bis auch die ausländische Presse über diese berichtet und ausländische Politiker (also auch Trump und Putin) sich mal dazu äußern. Zu diesem Sachverhalt werde ich später noch einen Beitrag aus einem anderen Kanal teilen.

Dies soweit der aktuelle Stand der Dinge. Es ist weiterhin immens wichtig, positiv zu bleiben und sich sowohl mental als auch physisch auf die kommenden turbulenten Zeiten vorzubereiten. Hier sei auch nochmals kurz auf die wichtige Bevorratung hingewiesen. Wer hier noch keine Vorbereitungen getroffen hat, sollte dies spätestens tun (siehe dazu auch diesen Beitrag), da zwar laut Insiderquelle im Laufe des Oktobers regionale Lockdowns kommen sollen, wir alle aber nicht wissen, welche Städte oder Bundesländer es wann erwischen wird.

Teilt diese wichtigen Neuigkeiten mit all Euren Kontakten!


Wer weitere News & Hintergründe erfahren will, kann gern meinem Kanal folgen:
👉 https://t.me/Daniel_Prinz_Offiziell