Teams für Fortgeschrittene

Teams für Fortgeschrittene

Richard Scheglmann (www.unsere-schule.org)

Inhalt


Mit Hilfe von Umfragen, die direkt in Teams unter Besprechungen erstellt werden können, kann man eine schnelle Abfrage durchführen:


Teams neue Funktionen freischalten

"Together Mode"

Der "Together Mode" ist eine Möglichkeit alle Teilnehmer in einer Besprechung gleichzeitig in einem Hörsaalstil zu sehen:

Quelle: Microsoft

Um diesen Modus nutzen zu können, muss man "Neue Besprechungserfahrungen" in den Einstellungen der Teams Desktop App aktivieren:


Diese Ansicht kann man während einer Besprechung aktivieren, wenn mehr als vier Teilnehmer in der Besprechung sind:


Nutzung von Teams mit mehreren Geräten

Teams kann man zeitgleich mit mehreren Geräten und einem einzigen Account nutzen. Sinnvoll wäre das, wenn man z.B.: mit einem Tablet ein Tafelbild erstellt und zeitgleich seine Klasse in Teams sehen möchte:

Das Programm erkennt, dass man mit dem gleichen Account beitritt und es wird der Nutzer nur einmal angezeigt.

Nachdem man mit einem Gerät einer Besprechung beigetreten ist, tritt man auch mit dem zweiten Gerät der gleichen Besprechung bei.


Neue Registerkarten hinzufügen

1) Webseiten zum Kurs hinzufügen

Mit Hilfe von Registerkarten kann man sein Team weiter konfigurieren und individualisieren.


Beispiel: mebis Kurs verlinken

Mit Hilfe der Registerkarte "Website" kann man auch die URL eines mebis Kurses in ein Team einbinden. Die Einzelnen Mitglieder des Teams müssen sich wenn sie das erste Mal auf die Registerkarte klicken bei mebis anmelden:


Beispiel: Team Kalender hinzufügen

Um einen Teamkalender hinzuzufügen müssen folgende Schritte unternommen werden:

  1. Im Team auf Dateien gehen
  2. Auf die "..." klicken und "In SharePoint" öffnen auswählen:

3. Im Sharepoint rechts oben auf das Zahnrad Symbol klicken und eine neue App hinzufügen:

4. Den Kalender als neue App hinzufügen:

5. Nun muss man den neu erstellen Kalender öffnen und den Link aus der Adresszeile des Browsers kopieren:

6. Diesen Link kann man dann im Team als neue Webseite hinzufügen. Am Ende des Links kann man noch folgenden Parameter mit übergeben, damit der Kalender in voller Größe angezeigt wird:

"?isDlg=1"

Dies bewirkt: "It is a feature on every SharePoint page that allows you to hide the header and nav on the page by simply appending isDlg=1 to the end of the URL"


Das Kursnotizbuch

OneNote und Teams


Bei der Erstellung eines Teams vom Typ "Kurs" wird automatisch ein Kursnotizbuch angelegt. Das Kursnotizbuch ist eigentlich ein normales OneNote Notizbuch, welches jedoch einen eigenen Abschnitt für jeden Schüler im Team automatisch erstellt.

Nur der Team Typ "Kurs" hat das Kursnotizbuch
vereinfachte Darstellung der Struktur von OneNote


Wenn man das Kursnotizbuch auswählt, muss man verschiedene Abschnitte für die Schüler definieren. Hier wird ein Abschnitt für Hefteinträge und ein Abschnitt für Hausaufgaben vorgegeben:

Nach Abschluss der automatischen Einrichtung kann man die Struktur des Kursnotizbuches sehen:

Kursnotizbuch aus Sicht eines Lehrers

1) Der Ordner "Collaboration Space" kann von jedem Teammitglied genutzt werden.

2) Der Ordner "Inhaltsbibliothek" kann nur vom Lehrer beschrieben, aber von allen anderen Mitgliedern eingesehen werden.

3) Der Ordner "Nur für Lehrer" ist nur für Lehrer sichtbar. Hier kann man Entwürfe anfertigen und testen, ohne dass es die Schüler sehen können.

4) In diesem Bereich wird für jeden Schüler ein eigener Ordner angelegt. Nur der Lehrer sieht alle Schülerordner. Die Schüler sehen nur ihren eigenen.


Kursnotizbuch aus Sicht eines Schülers

Was für Vorteile hat ein Kursnotizbuch?

1) Bietet Schülerinnen und Schülern ein strukturiertes OneNote Notizbuch.

2) Der Lehrer kann Hefteinträge oder Arbeitsblätter erstellen und den Schülern austeilen.

3) Lehrer und Schüler können gemeinsam an einem Blatt arbeiten.

4) Über die Inhaltsbibliothek können Inhalte zur Verfügung gestellt werden, wie ein Nachschlagewerk.

5) Der Lehrer kann Arbeiten der Schüler einsehen und Aufgaben verbessern.

6) Seiten aus dem Kursnotizbuch können auch für die Verteilung von Aufgaben in Teams verwendet werden.


+ Seiten an Schüler verteilen

Man kann eine Seite mit Hilfe der Schaltfläche "Seite verteilen" schnell an alle Schüler des Teams verteilen. Dazu wählt man eine Seite, die man den Schülern geben will, aus und klickt auf "Seite verteilen":

Nun kann man verschiede Methoden des Verteilens auswählen:

Wenn man allen Schülern des Teams diese Seite weitergeben möchte, wählt man einfach "Seite verteilen" aus. Nun öffnet sich rechts ein Fenster, in dem man den Abschnitt der Schüler wählen kann, wohin die Seite ausgeteilt werden soll.


+ Notizbuchseiten mit Aufgabe verknüpfen

Seiten im Kursnotizbuch können auch über die Aufgabenfunktion von Teams verteilt und genutzt werden. Dazu fügt man eine Seite des Notizbuches der Aufgabe als Ressource hinzu:

Die Schüler bekommen dann wie immer eine Aufgabe zum Bearbeiten zugewiesen. Das ausgeteilte Seite kann dann im Kursnotizbuch oder direkt über die Aufgabe bearbeitet und am Ende auch abgegeben werden.


+ Arbeiten der Schüler überprüfen

Ausgeteilte Arbeiten (also Seiten) können im Kursnotizbuch vom Lehrer überprüft werden, in dem man auf die Schaltfläche "Arbeit der Schüler überprüfen" klickt:

In der online Version von OneNote (in Teams und die eigenständige Webversion) bietet nur die Möglichkeit, ausgeteilte Arbeiten (Seiten) mit dieser Arbeitsfläche zu überprüfen:


Die App Versionen, welche man auf dem PC, Tablet, Smartphone nutzen kann, besteht zudem die Möglichkeit von den Schülern selbst erstellte Seiten zu überprüfen:


Beim Überprüfen von Schülerarbeiten sieht man alle Schüler der Klasse auf der rechten Seite aufgelistet. Wählt man nun einen Schüler aus, sieht man sofort die vom Schüler bearbeitete Seite:

Tipp: Damit man vom Schüler erstellte Seiten in der PC App nacheinander überprüfen möchte, muss der Name der Seite bei allen Schülern gleich sein, z.B.: "Hausaufgabe 1"