Russland wirft dem Roten Kreuz vor, einen Katalog ukrainischer Kinder mit „gesunden Organen“ zu führen

Russland wirft dem Roten Kreuz vor, einen Katalog ukrainischer Kinder mit „gesunden Organen“ zu führen

Antiilluminaten TV

Russischen Ermittlern zufolge wurde der ukrainische Zweig der internationalen gemeinnützigen Organisation des Roten Kreuzes beschuldigt, in der Stadt Mariupol einen besorgniserregenden Katalog lokaler ukrainischer Kinder mit „gesunden Organen“ zusammengestellt zu haben.


Die Geißel des Menschenhandels und des Organverkaufs hat die Ukraine seit Jahren heimgesucht, und die Entdeckung des Katalogs der Kinderorgane des Roten Kreuzes wirft beunruhigende Fragen darüber auf, welche Rolle die internationale gemeinnützige Organisation in der Ukraine spielen könnte.


Das russische Untersuchungskomitee erklärte am Sonntag, es werde die Anschuldigungen von Wladimir Taranenko, dem Leiter der in Donezk ansässigen Bürgerorganisation "Volksretinue", einer Freiwilligenbewegung, die die Strafverfolgungsbehörden in der Volksrepublik Donezk unterstützt, prüfen.


Taranenko postete in seinen sozialen Medien ein Video von einer Durchsuchung des Rotkreuz-Büros in Mariupol und behauptete, dass einige der dort gefundenen Beweise die internationale Hilfsorganisation in ein sehr schlechtes Licht rücken.


Er behauptete, dass das Büro des Roten Kreuzes medizinische Unterlagen für mehr als 1.000 einheimische Kinder aufbewahrte, in denen jedoch ihre "gesunden Organe" und nicht irgendwelche medizinischen Zustände oder Eingriffe verzeichnet waren.


Schätzungen zufolge werden jedes Jahr weltweit über 100.000 Organtransplantationen durchgeführt. Da das weltweite Angebot die Nachfrage nicht decken kann, greifen die Menschen zu illegalen Mitteln, und der illegale Organhandel boomt. Die WHO schätzt, dass fünf bis zehn Prozent aller weltweit durchgeführten Organtransplantationen illegal sind.


Taranenko erklärte auch, dass ein Teil der im Büro entdeckten Rot-Kreuz-Literatur Anleitungen zum Gebrauch von Waffen enthielt, auch in einem Format, das für Kinder gedacht war".


In dem Video war mindestens ein militärisches Handbuch zu sehen. Es handelte sich um einen Ausdruck von "Practical Military Ordnance Identification" von Thomas Gersbeck, einem pensionierten Techniker der US-Marine für die Beseitigung von Sprengstoffen (EOD). Bei dem Buch handelt es sich um ein Praxishandbuch, in dem beschrieben wird, wie man nicht explodierte Munition identifiziert und sicher behandelt.

Taranenko sagte, die von Russland unterstützten Ermittler der DVR würden die Aktivitäten der gemeinnützigen Organisation "aufklären". Das russische Komitee sagte, es werde das Video zu einer Liste von Beweisen hinzufügen, die es bereits in Bezug auf mutmaßliche Verbrechen von Zelenskys Kiewer Regime in der Region besitzt.


Weder die ukrainische Gesellschaft noch das Internationale Komitee vom Roten Kreuz haben sich zu den Vorwürfen geäußert oder versucht zu erklären, warum sie einen Katalog mit "gesunden Organen" von Kindern in einer Region aufbewahrt haben, die für Menschenhandel und Organverkauf bekannt ist.


Quelle:

https://newspunch.com/russia-accuses-red-cross-of-keeping-catalogue-of-ukrainian-children-with-healthy-organs/


Mehr kostenfreie Infos und Enthüllungen:

👉 https://t.me/antiilluminaten