Netzfund: Blick auf "Deutschland"

Netzfund: Blick auf "Deutschland"

#WIDERSTAND

Netzfund: "Fassungslos schaue ich dieser Tage nach Deutschland. Mir ist zur Zeit keine hochnotpeinlichere Regierung bekannt als die aktuelle Deutsche. Gequirlte Scheiße labern bis zum Gehtnichtmehr und von oben herab in die Meute brüllen, das beherrschen sie perfekt. Von Gendersternchen-Gesülze, Divers-Toiletten, wie das Wetter in 100 Jahren wird, Leichenfledderei von Jens Spahn und seinem kriminellen Komplizen Lauterbach, eine Umbenennungsorgie von Straßennamen, Faschingskostüm-Verbote in Kitas, aber mit Nikab in die Schule und Uni geht klar. Deutschland, halt. Wo die Denker aus dem Berufsleben in die existenzielle Totalvernichtung gedrängt werden und die Psychopathen es bis in die höchsten Ämter schaffen.

Muss noch etwas zu der Thüringen-Wahl gesagt werden? Nein, hat sich ja wohl von selbst erledigt. Was Kemmerich in den vergangenen Tagen erleben musste, nur weil er eine demokratische Wahl gewonnen hat, da wird einem speiübel. Hoffe nur, dass keiner von der FDP auf die dumme Idee kommt, Fallschirm zu springen.

Nach 14 Jahren unter Merkels Bundesstillstandsverwaltung steht das Land Kopf, hat sich inzwischen in ein totalitäres, kleptokratisches und ochlokratisches System verwandelt, das selbst die übelsten Despoten vor Neid platzen lässt und ist in nahezu allen Bereichen völlig handlungsunfähig. Beispielsweise in den Gerichtssälen in NRW, aber auch im übrigen Teil der Republik, wo sich Araber-Clans zum geselligen Beisammensein treffen, um klitzekleine Meinungsverschiedenheiten entspannt und in gewohnter Manier aus dem Weg zu räumen. 30 Jahre arabische Integration. Eine Erfolgsgeschichte in Deutschland, tagtäglich auf Deutschen Straßen zu beobachten. MMM, Merkel macht‘s möglich!


Während die Minister, diese minderbemittelten Nullgesichter sich gegenseitig abfeiern, frönen Messerakrobaten weiterhin ungehindert ihren Künsten. Aber dafür wird nun Atemluft endlich besteuert. Wie konnte es überhaupt so weit kommen? Fragt nicht! Nach Ursachen zu fragen ist heute verboten. In Deutschland gilt das Denken als rechts und das Schlussfolgern als radikal. 


Wie lange will sich das Land noch von diesen psychisch gestörten und moralisch deformierten Totalversagern überhaupt auf der Nase herumtanzen lassen? Leider schweigt die Mehrheit noch immer und lässt sich immer noch von einer perfiden, verbrecherischen Minderheit dominieren und mundtot machen. Wer seine Augen vor alldem verschließt, wird sie später brauchen, um zu weinen."