Server aufsetzen und BigBlueButton installieren

Server aufsetzen und BigBlueButton installieren

Richard Scheglmann (www.unsere-schule.org)

Inhalt

1) Linux installieren

In der Anleitung zur Installation von BigBlueButton soll man als Serverbetriebssystem Ubuntu 16.04 in der 64Bit Version nutzen. Dies kann man über die Weboberfläche des Server Hosters auf dem gemieteten Server installieren.

Oft werden die Betriebssysteme "headless" installiert, das heißt, es gibt keine grafische Benutzeroberfläche, wie man es z.B.: bei Windows 10 kennt. Die Steuerung wird alleine über eine Konsole vorgenommen.

Eine Konsole, die eine Verbindung mit dem Server aufnehmen kann, ist z.B.: Putty. In Putty gibt man dann einfach die IP-Adresse des Servers ein und schon kann man diesen nutzen:

Beispiel

Jetzt muss man sich noch anmelden und kann starten:

2) DNS Eintrag erstellen und mit der Server IP Adresse verbinden

Ich habe den virtuellen Server bei "netcup" gemietet und mein Webhosting (z.B.: für www.unsere-schule.org) ist bei Manitu.

Damit man BBB nutzen kann benötigt der Server eine eigene Domain also eine URL. Diese kann man unter den DNS Einstellungen des Webhosters vornehmen. Hier die Vorgehensweise, wie man beim Webhost "Manitu" einer Domain einen neuen DNS Eintrag hinzufügt, der dann mit der IP des Servers verbunden wird:

  • beim Menüpunkt "Forward-DNS" wählt man die Domäne aus, der man eine Subdomain, die mit der Server IP Adresse verbunden ist, zuweisen möchte
  • ganz unten fügt man einen neuen A (IPv4) Eintrag mit folgenden Werten hinzu:
  • Host = die Subdomäne, mit der man dann den Server erreicht. Hier wäre dies: "meet.unsere-schule.org"
  • IPv4-Adresse = die IP Adresse des Servers, auf dem BBB läuft

Im Anschluss kann man wieder über die Putty-Konsole testen, ob die Umleitung funktioniert hat:

$ ping meet.unsere-schule.org


3) BigBlueButton installieren

Nachdem das Betriebssystem auf dem Server installiert ist, kann man nun die BigBlueButton Software installieren. Hier findet man eine ausführliche Anleitung: https://docs.bigbluebutton.org/2.2/install.html

Neben dieser Schritt für Schritt Anleitung kann man den BBB auch mit einem vorgefertigten Shell Skript installieren: https://github.com/bigbluebutton/bbb-install

Dazu reicht es aus, das Shell Skript mit den gewünschten Parametern auf dem Server zu installieren:

$ wget -qO- https://ubuntu.bigbluebutton.org/bbb-install.sh | bash -s -- -v xenial-22 -s meineurl.de -e meineMail@example.com -w -g

Folgendes muss angepasst werden:

  • meineurl.de -> muss eine URL sein, die auf die IP Adresse des Servers zeigt
  • meineMail@example.com -> muss an eigene Mail angepasst werden, die wird für das SSL Zertifikat von Let´s Encrypt verwendet
  • der Parameter -w = installiert die "uncomplicated firewall (UFW)", um die Zugriffe auf TCP/IP ports 22, 80, und 443, und UDP ports im Bereich 16384-32768 zu sperren.
  • der Parameter -g = installiert Greenlight welches eine einfache Benutzeroberfläche für BigBlueButton ist. Nutzer können Accounts erstellen, Räume öffnen und Aufnahmen speichern. Nach der Installation kann man mit folgenden Befehlen einen Administrator Account erstellen:
cd greenlight/
docker exec greenlight-v2 bundle exec rake admin:create


  • der Parameter -a = installiert die API Demoseiten, damit man schnell BigBlueButton nutzen kann, diese sind als Alternative zu Greenlight zu nutzen.


4) Übersicht der installierten Programme

Das im letzten Abschnitt beschriebene Shell Skript hat folgende Programme installiert:

  • nginx - ist eine Webserver Software, die benötigt wird, um BBB aufzurufen.
  • FreeSWITCH - ist ein kostenloser Open-Source-Anwendungsserver für Echtzeitkommunikation, WebRTC, Telekommunikation, Video und Voice over Internet Protocol.
  • BigBluebutton Server - unsere Videokonferenzsoftware.
  • Greenlight - die oben beschriebene Benutzeroberfläche für BBB

Des Weiteren wurde automatisch ein Let´s Encrypt Zertifikat für die eingetragene URL erstellt.

5) SSL Zertifikat testen

Mit der Webseite: https://www.ssllabs.com/ssltest/ kann man das erstellte Let´s Encrypt Zertifikat testen und bekommt im Anschluss eine Bewertung. Des Weiteren werden mögliche Fehler aufgeführt: